cart icon0
my account icon

WIE SIE ES MIT DER SOMMER-AKNE AUFNEHMEN

HOW TO KEEP ACNE AT BAY IN SUMMER

Ah, Sommer. Das warme Wetter und der Sonnenschein steht in den Startlöchern und die meisten von uns können es kaum erwarten die Tage am Strand oder im Pool zu verbringen. Unglücklicherweise ist warmes Wetter (zusammen mit seinen Freunden Hitze und Feuchtigkeit) und der vielen Sonne über Wochen wirklich nicht gut für die Haut und können zu einer sommerlichen Akne führen. 

Der Sommer verführt viele dazu mit den Flop Flops auch die Toner und Peelings vermehrt zu nutzen. Also wie entgehen wir der gefürchteten Sommer-Akne, ohne uns zutode zu schrubben? 

Was ist das eigentlich mit dem Sommer?

Es gibt eine ganze Reihe an Gründen, warum der Sommer wiederkehrende und intensive Pickelausbrüche hervorbringen kann. Der Hauptgrund: Hitze und Feuchtigkeit veranlassen die Haut dazu vermehrt Öl zu produzieren. Mehr Öl bedeutet verstopfte Poren und das wiederum führt zu Mitessern und Akne.

UV Strahlung ist ein weiterer Grund. Zu viel Sonne kann dazu führen, dass sich die äußeren Schichten der Haut verdicken, so dass überschüssiges Fett und Schmutz gefangen sind und sich Bakterien ansiedeln.

Mit der Hitze und intensiver Sonneneinstrahlung kommt auch die Belastung durch Verschmutzung und freie Radikale. Wenn Sie an einem warmen Tag schon einmal den Schimmer über der Stadt beobachtet haben (einhergehend mit Warnungen über die Luftqualität), werden Sie wissen, dass Verschmutzungen der Luft bei warmem Wetter nahe am Boden stecken bleiben. Dieser Schmutz wird irgendwann auch auf Ihrer Haut sein und muss abgewaschen werden, um nicht direkt eine Akne zu provozieren.

Aber bitte glauben Sie nicht, dass die Sommerhitze auch bedeutet, dass Sie auf harte Produkte zurückgreifen müssen. Die meisten Menschen werden bereits von einer sanften Anpassung der Hautpflegeroutine profitieren.

 
Sie hören das sicher nicht zum ersten Mal, aber Sie sollten wirklich das ganze Jahr über einen Sonnenschutz verwenden . UV Strahlen können Ihre Haut auch an bedeckten und kühlen Tagen schädigen. Die cremige, feuchtigkeitsspendenden Sonnencreme, die Sie an kühlen Tagen verwenden, ist aber vielleicht nicht das richtige für den Sommer. Nutzen Sie eine Sonnencreme mit einer wässrigen Textur (auch fluid genannt), und suchen Sie nach öl-freien Produkten, die verstopfte Poren drastisch reduzieren und Ihrer Haut dabei helfen sich nicht so schmierig anzufühlen. Manche Sonnencremes verwenden zudem entzündungshemmende und beruhigende Inhaltsstoffe wie Aloe und Centella.

Die Sonnencreme am Ende des Tages von der Haut herunter zu waschen ist ebenso wichtig. Schaumreiniger entfernen nicht immer ölige Rückstände und Sonnencremes, also sollten Sie auf eine doppelte Reinigung zurückgreifen und einen öl- oder Balmreiniger verwenden.   

An Tagen, an denen sich Ihre Haut fettig anfühlt oder am Rande eines Ausbruchs, versuchen Sie es einmal mit einem Ton-Produkt. Kaolin-Ton (oder weißer Ton) ist eine besonders sanfte Art Lehm, der auf natürliche Art peelt, und die Poren von Schmutz und toten Hautzellen befreit. Ton nimmt auch hervorragend andere Materialien auf und hilft dabei überschüssigen Talg, den Ihre Haut durch die Hitze produziert, zu binden. Ein zusätzlicher Bonus: es fühlt sich einfach wunderbar an und kühlt entzündete Haut!

Es muss nicht extra erwähnt werden, aber an besonders heißen Tagen, brauchen wir besonders viel Wasser.  So konter produktiv es sich vielleicht anhört, es ist nicht sinnvoll die Haut auszutrocknen, auch wenn es sich draußen ganz furchtbar schwül anfühlt. Die Haut zu über-peelen und alle Öle von der Haut zu entfernen kann zu einem Problem der Hautbarriere führen, die von Dehydrierung hin zu einer Überproduktion an Talg führt. Statt also zum Beispiel einen alkoholbasierten Toner zu verwenden, der die Haut durchaus zu stark reinigen kann, suchen Sie nach einem ausgeglichenen Toner, der dabei hilft den pH-Wert der Haut im Einklang zu halten und die Hautbarriere glücklich.


Ganz genauso wie wir unsere Garderobe von dicken Lagen in leichte Leinen ändern, wenn die Monate wärmer werden, wollen Sie auch die Hautpflegeschichten im Sommer leicht halten. Schweres Make-Up und dickflüssige Produkte verhindert das Atmen der Haut und führen zu verstopften Poren, was in Akne enden kann.

Wenn möglich vermeiden Sie es eine große Menge an Foundation aufzutragen und verwenden Sie stattdessen einen Concealer um Problemstellen abzudecken, gleichzeitig geht auch eine leicht getönte Feuchtigkeitscreme oder ein leichtes Puder. Blur Powder kann auch dabei helfen unebene Haut abzudecken und Rötungen zu überschminken.

Wahrscheinlich sollten Sie auch auf eine schwere Feuchtigkeitscreme verzichten, sobald es wärmer wird.  Einige Schichten hydratisierender Toner sind alles, was Ihre Haut an einem schwülen Tag braucht. Für leichte Feuchtigkeit können Sie auch eine Sprüh-Essenz wählen. Viele Marken bieten Sprühprodukte an, die sowohl mit Feuchtigkeit versorgen als auch die Haut beruhigen, außerdem sind sie leicht aufzutragen. In einer kleinen Flasche kann man sie auch gut mitnehmen und während des Tages der Haut einen Boost geben.

Vielleicht haben Sie schon einmal gehört, das Nahrungsmittel, die reich an Antioxidantien sind (wie Blaubeeren oder Gojibeeren) dem Körper dabei helfen zu entgiften und die Gesundheit fördern. Nun, Antioxidantien sind auch großartig für Ihre Haut. Sie sind der Schutzmechanismus der Haut gegen Schäden durch Verschmutzungen, Sonnenstrahlung und Stress. Wie? Indem sie fiese freie Radikale neutralisieren, welche unter anderem für vorzeitiges Altern verantwortlich sind. Aber was hat das jetzt mit Akne zu tun? Frei Radikale erzeugen unter anderem auch Entzündungen, die Vorstufe eines Ausbruchs (da die Poren verstopft werden). 

Glücklicherweise ist es nicht schwer Produkte zu finden, die Antioxidantien beinhalten. Inhaltsstoffe, wie Citrusextrakt, Grünteeextrakt, Birkenwasser und Resveratrol sind reich an Vitaminen und Antioxidantien. Diese helfen dabei die Haut vor der Sonne zu schützen, die im Sommer auf Sie wartet!

Ihre Haut ändert sich mit dem Wetter – und das sollte auch Ihre Hautpflege. Der Beginn des Sommers muss nicht unbedingt auch der Beginn einer Akne sein. In dem Sie Ihre Produkte leichter gestalten und sicher stellen, dass Ihre Haut im Gleichgewicht und geschützt ist, können Sie sich in Ruhe wieder um das kümmern, was wirklich wichtig ist: nämlich das Sommerwetter zu genießen!



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie: Kommentare müssen genehmigt werden, bevor Sie veröffentlicht werden.

BACK
TO TOP