cart icon0
my account icon

DUNKLE RINGE UND WIE MAN SIE BEHANDELT

DARK CIRCLES AND HOW TO TREAT THEM

Das ist jetzt vielleicht eine bekannte Situation für Sie: Sie wachen morgens auf, gehen ins Bad und schauen in den Spiegel. Und obwohl Sie erst seit ein paar Minuten wach sind, sehen Sie schon wieder müde aus. Als erstes fallen Ihnen Ihre Augen auf – geschwollen und mit dunklen Ringer verziert.

Wenn Sie generell keine dunklen Ringe haben, haben Sie vielleicht nur ein paar lange Nächte hinter sich. Doch Müdigkeit ist nicht immer der Grund für müde Augen. Bevor Sie also zum Concealer greifen, ist es vielleicht ganz hilfreich herauszufinden, welcher Art Ihre Ringe sind und wie man sie minimieren kann.

Gründe

Nicht alle Augenringe sind gleich. Es gibt verschiedene Arten dunkle Ringe und viele unterschiedliche Gründe dafür. Unglücklicherweise können nur einige davon behandelt werden. Hier sind einige der häufigsten Gründe für dunkle Ringe:

1. Genetische Veranlagung – Starten wir mit den weniger guten Nachrichten. Manche Menschen haben schlicht eine Tendenz zu dunklen Ringen unter den Augen und diese wird vererbt. Menschen mit dunklen Hauttypen sind auch anfälliger für Hyperpigmentierung rund um die Augen.

2. Strukturell – Nicht alle dunklen Ringe werden durch die Haut selbst verursacht. Strukturelle Unterschiede (wie eingesunkene Augen) und Fettverlust im Zuge des Alterns können Schatten unter den Augen hervorrufen und diese dunkler erscheinen lassen.

3. Sonnenexposition – Ein anderer Grund ist ein Aufenthalt in der Sonne! UV-Strahlen können Hyperpigmentierung verursachen, wodurch dunkle Flecken zustande kommen, auch rund um die Augen.

4. Vaskulär – Die Augen oft reiben oder überbeanspruchen kann dazu führen, dass sich die Blutgefäße um die Augen erweitern, wodurch sie durch die Haut besser zu sehen sind. Dadurch entsteht ein leicht bläulicher Schimmer unter den Augen. Wenn Sie an Allergien leiden, wissen Sie auch, dass Histamine, die auf Allergene reagieren, dafür sorgen, dass sich die Blutgefäß erweitern, und so die Augen gequollen und rot aussehen lassen.

5. Dehydration – Nicht genug Wasser zu trinken oder zu viel Salz und Alkohol zu sich zu nehmen, lässt die Haut fahl aussehen. Auch die Augen können dadurch “einsinken”, weil die Haut um die Auge so nahe auf den Knochen und den Blutgefäßen liegt. Dadurch entstehen Schatten oder auch ein blauer Schimmer, aufgrund der durchscheinenden Blutgefäße.

Behandlung und Tipps

Verzweifeln Sie nicht, wenn Ihre dunklen Ringe genetisch sind. Sie werden sie wahrscheinlich nicht vollständig los werden, aber es gibt Wege die Faktoren zu minimieren, die dazu führen, dass diese noch dunkler werden.

Das erste, was Sie tun sollten, ist Ihre Sonnencreme aufstocken. Sonnencreme zu tragen und lange Aufenthalte im Sonnenlicht zu meiden, wird Hypepigmentierung in Schach halten. Wenn Sie einen etwas dunkleren Hautton haben, sollten Sie besonders vorsichtig sein, denn Sie neigen wahrscheinlich zur Melaninproduktion. Holen Sie Ihren inneren Fernsehstar heraus – setzen Sie eine UV-filternde Sonnenbrille auf um Ihre Augen zu schützen und die Haut darum herum.

Eine gute anti-aging Creme kann gegen Dunkelheit, die durch das Alter verursacht wird, helfen. Denn unsere Gesichter neigen dazu einzusinken und Fett zu verlieren, wenn wir älter werden. Auf die Augen sinken ein. Die Kollagenproduktion durch eine Retinol- oder Peptitcreme zu unterstützen, kann noch dazu Fältchen mindern. Auch zusätzliche Feuchtigkeit rund um die Augen sorgt für eine Aufpolsterung der Haut. Eine Augencreme mit Hyaluronsäure oder anderen wasserrückhaltenden Bestandteilen sind eine gute Wahl.

Wenn Sie vorher schon wissen, dass Sie eine lange Nacht (und vielleicht auch ein paar Drinks zu viel) haben werden, können Sie mit Waschbäraugen rechnen, aber es gibt ein paar schnelle Tricks, um dem entgegen zu wirken. Das erste ist ein kühlendes Augenpatch oder eine Maske. Legen Sie ein paar beruhigende Patches für die Bereiche unter den Augen in den Kühlschrank (gel-haltige sind am besten) und legen Sie sie für einen kühlenden Effekt auf. Das wird sich nicht nur großartig anfühlen, die Kälte wird auch die Blutgefäße rund um die Augen zusammenziehen, so dass sie weniger sichtbar sind. Ein Hautpflegeprodukt mit Koffein gibt einen ähnlichen Boost, vermindert Entzündungen und lässt die Augen weniger aufgedunsen aussehen.

Aufgedunsene Augen, verursacht durch Flüssigkeit, die sich mit Gesicht ansammelt, sind sehr häufig, vor allem rund um die Augen. Versuchen Sie es mit einem extra Kissen – die erhöhte Lage verbessert das Abfließen. Ein kalter Jaderoller oder ein Gesichtsmassagegerät kann auch gegen diese Aufgedunsenheit helfen und zu viel Flüssigkeit sanft abtransportieren.

Wenn alles andere versagt, kann ein Concealer Ringe gut abdecken. Flüssige Concealer funktionieren am besten, denn sie werden rund um die Augen nicht flocken oder schmieren. Wählen Sie einen Concealer, der heller ist als Ihre Haut, damit der Bereich leicht aufgehellt wird. Eine Formula mit dem Hinweis “strahlend” oder “leuchtend” ist auch eine gute Wahl. Um einen bläulichen Schimmer auszugleichen, wählen Sie einen Concealer mit pinken oder orangenen Untertönen.

Genug zu schlafen, ausreichend zu trinken, sich vor der Sonne zu schützen – all das sind gesunde Wege, die Sie vor dunklen Ringen schützen. Während einige Faktoren genetisch sind, gibt es auch andere, die Sie kontrollieren können, und ein Augenpatch oder eine -maske ist ein großartiger Weg, sich selbst etwas Gutes zu tun.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie: Kommentare müssen genehmigt werden, bevor Sie veröffentlicht werden.

BACK
TO TOP