cart icon0
my account icon

BACK TO BASICS: SONNENSCHUTZ

SUN PROTECTION 101

Wussten Sie, dass Schäden, die durch die Sonne verursacht werden, der Grund für 80% der Hautalterung sind? UV Strahlung ausgesetzt zu sein, bedeutet auch Falten, dunkle Punkte, Melanome, glanzlose Haut und andere Hautprobleme. Ihre Haut vor der Sonne zu schützen ist eine der wichtigsten Aufgaben, um ein gesundes Aussehen und Ihre Jugendlichkeit zu bewahren. Durch UV Strahlung verursachtem Hautkrebs vorzubeugen ist zudem eine der wichtigsten Dinge überhaupt.

Es gibt zwei Arten ultraviolettes Licht, das die Haut beschädigen kann.

UVB ist die Art ultraviolette Strahlung, die Sonnenbrand, Hautverfärbungen und einige Sorten Hautkrebs verursachen kann. UVB Strahlen sind im direkten Sonnenlicht und nahe des Äquators, wie auch in großen Höhen, am schädlichsten. Wenn Sie auf der Sonnencreme eine SPF Angabe finden, dann benennt diese den Schutzfaktor gegen UVB Strahlen.

UVA Strahlen dagegen, dringen tiefer ein, als UVB Strahlung. Sie sind weniger leicht zu bemerken, denn sie sind auch an bewölkten Tagen da und dringen durch Glas (in Ihrem Auto sind Sie also nicht sicher!). Aufgrund des größeren Schadens, den sie in tieferen Schichten der Haut anrichten können, sind UVA Strahlen für Falten, Hautkrebs und Schädigungen der unten liegenden Struktur der Haut verantwortlich, so dass die Haut an Straffheit und Elastizität verliert.

Schutz für das ganze Spektrum

SPF Angaben sagen Ihnen, wie hoch der Schutz der Sonnencreme vor UVB Strahlung ist, aber Sie sagen nichts über den Schutz vor UVA Strahlen aus, die viel gefährlicher sind! Genau deswegen ist es so wichtig eine Sonnencreme zu finden, die das ganze Spektrum abdeckt, eine, die auch solche Angaben macht und einen hohen PA++ Wert angibt.

Das PA+ Wertsystem wird in Korea verwendet um anzugeben, wie viel Schutz die Sonnencreme vor UVA bietet. PA++++ ist die maximale Wertung. PA+++ bietet einen starken Schutz und PA++ einen etwas weniger starken. Wir empfehlen eine Sonnencreme mit dem höchsten Lichtschutzfaktor und einem PA+ Wert zu nehmen, wenn Sie viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Und weil UVA Strahlen durch Glas dringen können, empfehlen wir auch beim Autofahren und bei Arbeiten in der Nähe großen Fensterscheiben einen Sonnenschutz zu verwenden.

Chemische vs Mineralische Sonnencremes

Ein Sonnenschutz verwendet oft “chemische” und “mineralische” (oder physikalische) Sonnenschutzfilter, um einen möglichst großen UVA und UVB Schutz zu gewährleisten. Der Unterschied besteht darin, dass chemische Sonnenschutzprodukte dazu tendieren die Sonnenstrahlen aufzunehmen und selbst nach einer Zeit auseinander zu brechen, während “mineralische” Sonnenschutzprodukte die Sonnenstrahlen reflektieren und so eine physikalische “Blockade” schaffen.

Wenn Sie besonders sensible Haut haben, empfehlen wir die Verwendung eines rein mineralischen Sonnenschutzes, der Titaniumdioxide und Zincoxide beinhaltet.

Wie auftragen...und wieder-auftragen

Die meisten Menschen verwenden nicht genügend Sonnencreme. Sie sollen generell mehr Sonnenschutz auftragen, als zum Beispiel beim Verwenden einer Feuchtigkeitscreme üblich wäre. Nehmen Sie etwa eine münzgroße Menge und klopfen Sie sie in die Haut ein (durch das Klopfen wird die Creme besser verteilt als wenn Sie sie einreiben). Für den gesamten Körper sollten Sie etwa eine Unze nehmen. Diese Menge Sonnencreme braucht eine gewisse Zeit um einzuziehen. Planen Sie also ungefähr eine Viertelstunde Zeit ein, damit die Lotion einziehen kann.

Es ist immer eine gute Idee die Sonnencreme am Morgen aufzutragen, aber zu glauben, dass Sie damit für den Tag abgesichert sind, ist leider ein Irrglaube. Sie müssen die Sonnencreme erneut auftragen, damit sie für einen längeren Zeitraum effektiv ist. Sonnenschutzfilter brechen durch die Aufnahme der UV Strahlung nach einer gewissen Zeit auf, gleichzeitig verliert der Sonnenschutz an Effektivität, weil Sie Ihre Haut reiben, schwitzen und das Gesicht Öl produziert. Eine gute Richtlinie für das erneute Auftragen von Sonnencreme ist ungefähr alle 2 Stunden, vor allem wenn Sie sich in der Sonne aufhalten. 

Natürlich ist es an einem stressigen Tag nicht immer einfach die Sonnencreme wiederholt aufzutragen. Umso mehr, wenn man Make-Up trägt. Es ist daher eine gute Idee ein BB Kissen oder Kompaktpuder mit UV Schutz zu verwenden. Sie können auch ein bisschen Sonnencreme auf den Fingern verteilen und Sie in die Haut einklopfen, über das Make-Up. Puder und Nebel-Sonnencremes sind eine andere Option. Beim Sport oder Aktivitäten unter freiem Himmel, ist es umso wichtiger den Sonnenschutz regelmäßig zu erneuern.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie: Kommentare müssen genehmigt werden, bevor Sie veröffentlicht werden.

BACK
TO TOP